Vollkornbrötchen mit Übernachtgare – rustikaler Genuß

Vollkornbrötchen

Vollkornbrötchen mit Übernachtgare – wer morgens gerne frische Brötchen auf dem Frühstückstisch stehen hat, liegt bei diesem Rezept mit ganz wenig Arbeit richtig. Der Teig wird am Abend vorher komplett zubereitet und darf 8 – 12 Stunden bei weniger als 10 Grad Umgebungstemperatur ruhen. Am nächsten Morgen muß nur der Backofen rechtzeitig vorgeheizt werden. Die … Weiterlesen Vollkornbrötchen mit Übernachtgare – rustikaler Genuß

Schwäbisches Bauernbrot als Vollkorn-Bauernbrot

Schwäbisches Bauernbrot Vollkorn

Mein Schwäbisches Bauernbrot erfreut sich immer großer Beliebtheit bei meinen Brotessern. Da ich momentan sehr viel mit Vollkorngetreide arbeite, hab ich das Rezept umgebaut zu einer Variante aus reinem Vollkorn-Bauernbrot. Die Wassermenge ist deutlich erhöht worden. Das führt zu einer relativ hohen theoretischen Teigausbeute von 177. Aber keine Angst, das Vollkornmehl quillt ordentlich nach und … Weiterlesen Schwäbisches Bauernbrot als Vollkorn-Bauernbrot

Weizenmischbrot mit Pâte fermentée – volles Aroma

Weizenmischbrot

Dieses Weizenmischbrot überzeugt durch ein fruchtiges Aroma, welches sich durch den Pâte fermentée entwickelt. Mit einem Anteil von 30 % Roggenvollkornmehl und einer Teigausbeute von 168 ist der Teig anfangs recht weich, entwickelt jedoch im Laufe der Stockgare genügend Stabilität, um problemlos gewirkt werden zu können. Mit einem Pâte fermentée habe ich bislang nur bei … Weiterlesen Weizenmischbrot mit Pâte fermentée – volles Aroma

Schwäbisches Bauernbrot – ein Brot für jeden Tag

Schwäbisches Bauernbrot. Das heißt: Rustikal, aromatisch. Ob mit herzhaftem Belag, fruchtiger Marmelade, süßem Honig, als Beilage zum Wurstsalat oder nur mit Butter: Das Schwäbische Bauernbrot ist ein Brot für jeden Anlaß. Das Dinkelmehl wird im Poolishvorteig bereits verquollen, so entfällt die Autolyse oder das Mehlkochstück. Der Roggen wird mit Anstellgut vom Roggensauerteig versäuert. Das Rezept … Weiterlesen Schwäbisches Bauernbrot – ein Brot für jeden Tag

Bergbrot

Wenn die Tage langsam aber sicher wieder kürzer – und vor allem kälter! – werden, steht einem der Sinn nach kräftigen, aromatischen Broten. Ich habe mir deshalb ein Roggen-Weizen-Mischbrot ausgedacht. Für den kräftigen Geschmack sorgt der Roggen, für das Aroma ein relativ hoher Kräuteranteil und der Schrotanteil liefert zusätzlich die vollen Inhaltsstoffe des vollen Korns. … Weiterlesen Bergbrot

Helles Waldthurner – ein reines Roggenbrot

Während ein paar Urlaubstagen in der Oberpfalz begegnete mir ein Roggenbrot, welches im Gegensatz zu den den mir bekannten Roggenbroten erstaunlich hell und mit Anis-Saat gewürzt war. In den Mühlen in meiner Umgebung ist das hellste Roggenmehl die Mehltype 997, und selbst diese ist nur sporadisch erhältlich; normalerweise gibts nur 1150. Dank Onlineshop einer Oberpfälzer … Weiterlesen Helles Waldthurner – ein reines Roggenbrot