Winterquiche – Rezepte für Selbstversorger

Eine herzhafte Winterquiche aus dem Ofen mit frisch geerntetem Gemüse: der Selbstversorgergarten bietet auch jetzt im Winter immer noch genügend Zutaten dafür. Für diesen Gemüseküchen hier werden Herbstrüben und Lauch verwendet, es lässt sich aber auch mit vielen anderen Gemüsearten variieren. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

In dieser Winterquiche findet auch Speck Verwendung, wer eine vegetarische Winterquiche möchte, lässt diesen einfach weg und fügt dem Ei-Schmand-Guß dafür einfach etwas geriebenen Käse und etwas Kümmel hinzu. Letzteren ggf. auch gemahlen, da nicht jeder es mag, auf Kümmel zu beißen. Das Rezept ist für eine herkömmliche Springform mit 28 cm Durchmesser.

Als Teig wird ein Quark-Öl-Teig verwendet, im Idealfall wird der schon am Tag vorher zubereitet und ruht bis zum auswellen im Kühlschrank.

Zutaten Quark-Öl-Teig

  • 150 Gramm Weizen 550
  • 75 Gramm Magerquark
  • 5 – 6 EL Milch
  • 5 – 6 EL neutrales Öl
  • 1/2 TL Salz
    alles zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. In einer Schüssel zugedeckt bis zum nächsten Tag kühl aufbewahren.

Zutaten für die Füllung der Winterquiche

  • 2 Herbstrüben (400 – 500 Gramm)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • ca. 100 Gramm gewürfelten Speck
  • Öl zum anbraten
  • Salz
    Gemüse gründlich waschen. Die Herbstrüben schälen und in dünne Scheiben schneiden, den Lauch in dünne Ringe. Zwieben klein würfeln.
    Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln glasig andünsten, Speck und das Gemüse dazu. Alles weich schmoren. Mit Salz abschmecken und abkühlen lassen

Zutaten für den Eier-Schmand-Guß

  • 1 Ei
  • ein Becher Schmand (oder saure Sahne)
  • 1 Knoblauchzehe
  • für die vegetarische Variante ohne Speck: nach Belieben geriebener Käse (z.B. Emmentaler oder ein kräftiger Bergkäse) und Kümmel
  • Salz und Pfeffer
    Den Knoblauch fein hacken. Alle Zutaten gründlich miteinander vermischen.

Den Teig dünn auswellen und eine gefettete Springform damit belegen. Den Rand hoch genug ziehen, damit der Guß nicht überschwappt. Etwas Semmelbrösel auf dem Boden verteilen. Als nächstes das abgekühlte Gemüse gleichmäßig verteilen, dann den Eier-Schmand-Guß darüber geben. Die Winterquiche im vorgeheizten Backofen bei 180° eine gute halbe Stunde backen. Dazu passt ein grüner Blattsalat der Saison, wie z.B. Endivie, Zuckerhut oder Feldsalat.

Winterquiche mit Herbstrüben und Lauch

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.