Dinkelmischbrot mit Most

2 Laibe Dinkelmischbrot

Wer Mischbrot liebt, sollte dieses Dinkelmischbrot mit Most einmal ausprobieren. Es besteht zu 60% aus Dinkelmehl und zu 40% aus Roggenmehl. Außerdem habe ich als Schüttflüssigkeit anstatt Wasser Most verwendet (auch bekannt als Apfelwein, Cidre…). Als Selbstversorger hat man davon ja immer das eine oder andere (oder noch mehr) Fässchen im Keller stehen 🙂 Der … Weiterlesen

Sesambagels mit langer und flexibler Gehzeit

Fertige Sesambagels

Sesambagels, das sind leckere Teigkringel „mit Loch“. Wir verbinden sie heute eher mit Amerika, v.a. New York, doch usprünglich handelt es sich bei Bagels um ein jüdisches Gebäck, welches seinen Ursprung in Osteuropa hat. Durch die Einwanderer haben sie sich jedoch schnell in den ganzen USA verbreitet und gelten heute dort als typisches Alltagsgebäck. Man … Weiterlesen

Zucchinisuppe einkochen – Vorräte für den Winter

Eingeweckte Zucchinisuppe

Zucchinisuppe ist die ideale Lösung für die Zucchinischwemme im Sommer. Es lohnt sich, gleich eine größere Menge davon zu kochen und dann einzuwecken. Es braucht keinen Platz in der Gefriertruhe und man hat in den kalten Monaten immer schnell was zur Hand. Einfach nochmal erhitzen und mit einem reingeschnittenen Würstchen und einer Scheibe Brot dazu … Weiterlesen

Kirschpflaumen Marmelade

Kirschpflaumen Marmelade

Kirschpflaumen ergeben eine wunderbare säuerliche Marmelade. Von den auch Myrobalanen genannten Früchten gibt es verschiedene Sorten, von roten über fast schon violetten bis hin zu gelben Kirschpflaumen, die meist erst im August reif sind. Diese sind in der Regel sehr sauer und zum frischen verzehren eher weniger geeignet. Da Kirschpflaumen nach der Ernte nicht mehr … Weiterlesen

Fenchel-Tomaten-Sugo einkochen

Fenchel-Tomaten-Sugo

Der Fenchel war erntereif und die ersten Tomaten sind es auch. Was spricht also dagegen, beides zu einer leckeren Sauce zu verarbeiten? Fenchel-Tomaten-Sugo passt zu jeder Sorte von Pasta. Werden die Gläser anschließend auch noch eingeweckt, halten Sie sich monatelang ohne Kühlung und man hat auch blitzschnell etwas auf dem Tisch stehen. Quasi selbst gemachtes … Weiterlesen

Eier-Radieschen-Aufstrich – Rezepte für Selbstversorger

Eier-Radieschen-Aufstrich

Ein Eier-Radieschen-Aufstrich ist schnell hergestellt mit Zutaten, die man meist im Kühlschrank hat. Er ist eine willkommene Abwechslung auf dem Brot und auch sehr günstig in der Herstellung. Zwiebeln und Radieschen lassen sich prima selbst anbauen und eigene Hühner liefern die entsprechenden Eier. Wer in der glücklichen Lage ist, Milchvieh zu haben, kann auch noch … Weiterlesen

Apfelmus selber machen – Herbstzeit ist Apfelzeit

Geerntete Äpfel

Apfelmus ist die ideale Verarbeitung für Fallobst oder Apfelsorten, die sich nicht lange lagern lassen. Durch das Einkochen hält es auch recht lange. An Zubehör brauchen wir nur einen sehr großen Kochtopf, sterilisierte Einweckgläser oder Twist-Off-Gläser, Haushaltszucker und eine Passiermühle („Flotte Lotte“). Und natürlich einen großen Eimer voll Äpfel! Vorbereitungen Zuerst werden die Äpfel gewaschen. … Weiterlesen

Zucchini einlegen – ideal für die Zucchini-Schwemme

Zucchini einlegen

Zucchini sind ein tolles und vielseitiges Gemüse. Da sie keinen stark ausgeprägten Eigengeschmack haben, kann man sie in zig Gerichten „unterbringen“. Manchmal ist jedoch die Zucchini-Schwemme so groß, daß man nicht mehr weiß, wohin damit. Dann bietet sich dieses Rezept für eingelegte Zucchini an! Damit bringt man eine große Menge davon auf einen Schlag verarbeitet, … Weiterlesen

Kirschpflaumen einkochen – große Mengen verwerten

Kirschpflaumen

Kirschpflaumen (auch Myrobalanen genannt) sind 3 – 4 cm große Wildfrüchte, die äußerlich Mirabellen ähnlich sind und ein leicht säuerliches Aroma haben. Das weit verbreitete Wildobst hat die Angewohnheit, sich entweder an den niedrigen Bäumen bzw. Büschen gar nicht blicken zu lassen oder dann gleich in solchen Massen, daß man kaum weiß, wohin damit. Nachdem … Weiterlesen

Stachelbeer Chutney – Den Sommer einfangen

Stachelbeer Chutney

Stachelbeeren einmal anders: dominiert sonst die eher die Verarbeitung zu Marmelade und Kuchen, mache ich daraus immer gerne ein Stachelbeer Chutney. Um ehrlich zu sein, ist Stachelbeermarmelade auch so ziemlich die einzige Marmeladensorte, die ich nicht so mag…. Mit einer recht übersichtlichen Zutatenliste kann man auch aus regionalem bzw. eigenem Anbau diese ursprünglich exotische süß-pikante … Weiterlesen