Mildes Kartoffelbrot

Bei dem heißen Wetter wollte ich ein mildes und leichtes Brot backen, und da noch ein paar Pellkartoffeln im Kühlschrank waren, hab ich mich für ein Kartoffelbrot entschieden und folgende Rezeptur ausprobiert: Sauerteig: 100 Gramm Roggenmehl 100 Gramm Wasser 10 Gramm Anstellgut Verrühren und 20 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen. Poolish-Vorteig: 100 Gramm Weizen 550 … Weiterlesen Mildes Kartoffelbrot

Besuch beim Imker – Eindrücke und Impressionen

Neulich bot sich die spontane Gelegenheit, einem Imker beim Schleudern von Honig einen Blick über die Schulter werfen zu können. Eine interessante (und leckere 😀 ) Erfahrung! Die mit Honig gefüllten Waben aus dem Bienenstock: Die unscheinbar wirkende Zarge wiegt gute 30 Kilo! Uff… Die Honigschleuder: Unter Zuhilfenahme des sog. „Stockmeißels“ kann der Imker die … Weiterlesen Besuch beim Imker – Eindrücke und Impressionen

Zitronenverbene-Sirup – eine Alternative zum trocknen

Zitronenverbene-Sirup ist eine einfache Methode, das wunderbare Aroma der Zitronenverbene für die kalten Monate zu konservieren. Er ist später vielseitig verwendbar: man kann damit Mineralwasser etwas aufpeppen, ihn als Zutat für Drinks verwenden oder Desserts damit verfeinern. Wer den betörenden Duft der Zitronenverbene haltbar machen möchte, kann dies mit folgendem Rezept für Zitronenverbene-Sirup tun: Zutatenliste … Weiterlesen Zitronenverbene-Sirup – eine Alternative zum trocknen

Schwarze Johannisbeeren-Marmelade selber machen

Schwarze Johannisbeeren-Marmelade

Schwarze Johannisbeeren-Marmelade ist eine echte Delikatesse, vor allem aus eigenen schwarzen Johannisbeeren! Die Sträucher brauchen recht wenig Pflege und sollten daher in keinem Garten fehlen! Wenn die Früchte reifen, müssen sie auch nicht unmittelbar gepflückt werden, sie halten sich auch dann – je nach Wetterlage – noch gut ein paar Tage am Strauch, bevor sie … Weiterlesen Schwarze Johannisbeeren-Marmelade selber machen

Schwarzwälder Brot – ein Landbrot für jeden Anlass

Schwarzwälder Brot habe ich auf meinem Blog schon einmal vorgestellt. Jedoch war ich noch nicht 100% zufrieden damit. Im ersten Rezept habe ich Weizenmehl 1050 verwendet. Ich wollte das Schwarzwälder Brot aber innen noch ein wenig heller bekommen und daher zu Weizenmehltype 812 gegriffen. Dieses ist in Baden-Württemberg recht weit verbreitet. In Gegenden, wo es … Weiterlesen Schwarzwälder Brot – ein Landbrot für jeden Anlass