Selbstgemachter Estragonessig – Verarbeiten der Kräuterernte

Estragonessig aus dem Selbstversorgergarten

Selbstgemachter Estragonessig ist ein sehr leckerer Kräuteressig und eine willkommene Möglichkeit der Konservierung der Kräuter aus dem Garten. Mit den Zutaten aus dem Selbstversorger-Garten ist der selbstgemachte Estragonessig schnell angesetzt; wir brauchen dazu nur fertigen, handelsüblichen Weinessig aus Traubenmost (5 % Säure). Mit unseren eigenen Kräutern und Gewürzen entsteht daraus ein Salatessig mit feinem Aroma, … WeiterlesenSelbstgemachter Estragonessig – Verarbeiten der Kräuterernte

Zucchini-Schwemme: Rezepte für Selbstversorger

Quiche mit Bohnen und Zucchini

Zucchini sind ein unkompliziert anzubauendes Gemüse. Allerdings sind die Pflanzen oft auch recht ertragreich und so manches Jahr gibt es eine wahre Zucchini-Schwemme. Doch das Gemüse lässt sich vielseitig einsetzen, sodaß man ihm nicht zu schnell überdrüssig wird. Hier ist das Rezept für eine schnell gemachte Zucchini-Quiche mit grünen Bohnen. Als Teig ist ein Quark-Öl-Teig … WeiterlesenZucchini-Schwemme: Rezepte für Selbstversorger

selbstgemachte Marmelade aus Himbeeren und Jostabeeren

Jostabeeren Himbeeren Marmelade

Sommerzeit ist Beerenzeit. Wenn es zuviele sind, um sie frisch für Kuchen oder Desserts zu verwenden (oder einfach so vom Strauch zu naschen), ist selbstgemachte Marmelade eine gute Methode, um möglichst viele Beeren mit wenig Arbeit zu konservieren. Himbeeren und Jostabeeren lassen sich dafür schön kombinieren. Für ca. 6 Gläser brauchen wir: 650 Gramm Himbeeren … Weiterlesenselbstgemachte Marmelade aus Himbeeren und Jostabeeren

Selbstversorgergarten im Mai – jetzt geht die Arbeit richtig los!

Kartoffeln Selbstversorgung

Im Selbstversorgergarten geht die Arbeit nun richtig los. Nach einem zu trockenen April war der Mai schön nass, aber auch äußerst kühl. Viele vorgezogene Pflanzen konnten dieses Frühjahr daher erst später ins Freie umziehen als in anderen Jahren. Auch keimen direkt im Freiland ausgesäte Gemüsepflanzen später bzw. schlechter.

Löwenzahnhonig selber machen – geht ganz einfach

Die Bezeichnung Löwenzahn-„Honig“ ist natürlich irreführend, da es sich um keinen echten Honig handelt, sondern um einen stark eingedickten Blütensirup. Dem Geschmack tut das aber keinen Abbruch. Um Löwenzahnhonig selber zu machen, müssen wir als erstes einige Blüten einsammeln. Diese sollten nicht gerade neben einer Straße wachsen und auch nicht dort, wo gern viele Hunde … WeiterlesenLöwenzahnhonig selber machen – geht ganz einfach

Arbeiten im Frühling für Selbstversorger- der März ist da!

Im Märzen der Bauer… der tut so allerhand. Auch im Selbstversorger-Garten fängt das Arbeitsjahr nun wieder richtig an. In milderen Gefilden auch schon Ende Februar, in den eher kühleren Breiten hier muß man sich noch mehr in Beherrschung üben. Doch nun im März starten auch in raueren Lagen die Arbeiten im Frühling für Selbstversorger. Anzucht … WeiterlesenArbeiten im Frühling für Selbstversorger- der März ist da!

Die Keimfähigkeit von Saatgut testen – einfache Anleitung

Linsen Keimfähigkeit

Langsam geht es wieder los mit Aussaat und Anzucht von Pflanzen. Im Fundus hat man immer wieder Saatgut, welches entweder schon älter ist, vielleicht aus Unachtsamkeit falsch gelagert wurde oder man möchte ausprobieren, ob etwas überhaupt keimfähig ist. Also testen wir einfach die Keimfähigkeit von Saatgut.Das kann man ganz einfach ausprobieren: in eine flache Schüssel … WeiterlesenDie Keimfähigkeit von Saatgut testen – einfache Anleitung

Selbstversorger-Garten im Juni

Die meisten selbstgezogenen Pflänzchen sind nun an Ort und Stelle, haben sich schön entwickelt und langsam aber sicher beginnt die große Zeit der Erntewellen. Ein guter Augenblick für einen kurzen Spaziergang im Selbstversorger-Garten. Los gehts! Der Hauptgarten Zur Linken des kleinen Weges ist ein reiner Ziergarten, der während der ganzen Saison eine Fundgrube für Bienen … WeiterlesenSelbstversorger-Garten im Juni

Die Hühner-Soap Teil 5: das Schlüpfen der Küken

frisch geschlüpftes Küken

Rund 21 Tage braucht es, damit aus einem befruchteten Ei ein Küken heranwächst. Schon Stunden zuvor nimmt die Glucke mit ihnen Kontakt auf durch Laute, diese prägen sich dann die Küken ein, um sie dann in ihrer kleinen Hühnerwelt immer zu erkennen. Beim Schlüpfen hat der Hühnerhalter nichts zu tun, höchstens, aufgeregt vor dem Brutstall … WeiterlesenDie Hühner-Soap Teil 5: das Schlüpfen der Küken

Die Hühner-Soap Teil 4: tägliche Routine

Henne mit Küken

Nachdem ich zuerst vorgestellt habe, was man im Vorfeld alles benötigt, wenn man Eier ausbrüten lassen möchte von der Henne, geht es im vierten Teil der Serie nun darum, was man als Hühnerhalter während der 21 Tage dauernden Brut zu tun hat. Kurz: nicht viel. Das einzige, was man jeden Tag machen muß, ist dafür … WeiterlesenDie Hühner-Soap Teil 4: tägliche Routine